Wir für Euch vor Ort

Der Bio-Haselnusshain im Piemont

Der Bio-Haselnusshain im Piemont
Haben Sie sich jemals gefragt, wie es ist, den Prozess der Haselnuss von der Pflanze bis zum Tisch zu verfolgen? Im Mai 2021 besuchten wir eine Bio-Haselnussplantage im Piemont. In diesem Beitrag teilen wir mit euch unsere spannende und durchaus interessante Führung durch die malerischen Haselnusshaine.  Weiterlesen

2021 Auffahrt in Piemont: Besuch des biologischen Weinguts Bula in Diano d'Alba

2021 Auffahrt in Piemont: Besuch des biologischen Weinguts Bula in Diano d'Alba
Wir haben uns eine 4 tägige mini Urlaub während der Auffahrtstagen erlaubt und in Piemont eine richtige Bio-Familie Unternehmen besichtigt.
Etwas muss man sofort sagen: Die Gastfreundschaft, die Sie im Piemont empfangen, ist wirklich einzigartig. Roberto (Vater) und Lorenzo (Sohn) haben uns sehr gut aufgenommen und uns viel von ihrer wertvollen Zeit geschenkt. Denken Sie nur, zusammen mit der Mutter machen sie alles selbst! Diese Stunden, die sie uns geschenkt haben, werden wir für immer in unseren Herzen bewahren. Weiterlesen

Ernte 2020: Das neue BIO Olivenöl ist da! Dies Mal dazu auch das Monocultivar PERANZANA

Ernte 2020: Das neue BIO Olivenöl ist da! Dies Mal dazu auch das Monocultivar PERANZANA
Wir bieten unser Bio Natives Olivenöl Extra CORATINA und neu auch das Monocultivar PERANZANA welches süsser ist. Peranzana ist ein leicht fruchtiges, kaltgepresstes natives Olivenöl extra, das nur aus Peranzana-Oliven gewonnen wird, einer der bekanntesten Sorten Apuliens.  Weiterlesen

Die Geschichte der ältesten Olivenbäume in Apulien II

Die Geschichte der ältesten Olivenbäume in Apulien II

Natürlich handelt es sich bei der Herstellung von „Extra Virgin“ Olivenöl um eine Kunst, da mit Präzision und Schnelligkeit gearbeitet werden muss. Dafür werden Netze und Körbe unter den Bäumen platziert, die von den Arbeitern überwacht und entleert werden. Jede einzelne Olive wird manuell aus den Netzen geerntet.

Extra Virgin Olivenöl zählt zu den Zero-Waste Produkten

Weiterlesen

Nature Nerds fördert einen plastikfreien Konsum und macht sich schon bei der Herstellung Gedanken um die Entsorgung.

Nature Nerds fördert einen plastikfreien Konsum und macht sich schon bei der Herstellung Gedanken um die Entsorgung.
Das Team von Nature Nerds möchte eine plastikfreiere Umwelt fördern und alternative Rohstoffe verwenden, um dem Planeten etwas Gutes zu tun. Sie nennen sich Nature Nerds, weil sie nicht nur mit dem Verkauf ihrer Produkte ein nachhaltiges Leben fördern, sondern weil sie zusätzlich einen Blog und Social Media Plattformen pflegen. Dort geben sie Denkanstöße für einen achtsamen und bewussten Umgang mit sich selbst und der Umwelt. Weiterlesen

Uni Sapon - Nicht jeder Fleck braucht ein eigenes Putzmittel

Uni Sapon - Nicht jeder Fleck braucht ein eigenes Putzmittel
Nicht jedes Textil und nicht jeder Schmutzfleck braucht sein eigenes Reinigungsmittel – nach dieser Philosophie lebt Uni Sapon. Das Unternehmen hat ein Allroundtalent unter Produkten für die Reinigung von rauen, glatten und saugfähigen Oberflächen geschaffen. Es ist vielseitig einsetzbar: Ob für den Backofen, die Dunstabzugshaube, den Grill oder Töpfe in der Küche, ob Böden oder hartnäckige Flecken auf Textilien: Die Reinigungsmittel von Uni Sapon überzeugen ganzheitlich. Weiterlesen

Die Liebwerk Holzzahnbürsten erfüllen alle Kriterien eines plastikfreien und regional-orientierten Lebens.

Die Liebwerk Holzzahnbürsten erfüllen alle Kriterien eines plastikfreien und regional-orientierten Lebens.

Die Zahnbürsten von Liebwerk sind ein richtiges Umwelt-Allroundtalent. Mit ihren 100 %ig natürlichen Materialien sagen sie den Kampf gegen Plastikzahnbürsten an.  

Sogar die Borsten der Liebwerk Zahnbürsten werden aus erneuerbaren Pflanzenölen hergestellt. Dabei handelt es sich um so genannte RICINE-Zahnbürsten, die Nylon auf der Basis von Rizinusöl, einem Biokunststoff ohne Mineralöl, verwenden. Andere biologisch abbaubare Materialien, die für Zahnbürsten verwendet werden könnten, sind lediglich tierische Produkte wie Eberhaar. Ein großes Problem bei dem Gebrauch davon ist es allerdings, dass das Haar aus Industriebetrieben, oft aus China, stammt, von innen hohl ist und somit Bakterien einen Nährboden bietet und nicht vegan ist. Rizinusöl hingegen wird aus den Samen des Baumes Ricinus Communis gewonnen und ist ein nachwachsender natürlicher Rohstoff.

Zusätzlich besteht der Zahnbürstengriff aus 100 % biologisch abbaubarer Buche und überzeugt auch in Sachen Design: Die Gravuren auf den Stielen repräsentieren verschiedene Klimazonen und deren Baumarten. So kann man die Zahnbürsten auch nicht untereinander verwechseln. 

Wenn eine Liebwerk Zahnbürste das Ende ihrer Lebzeit erreicht hat, kann der Bürstenkopf ganz einfach abgebrochen, in den Hausmüll geworfen und der Stiel kompostiert werden. Die Borsten dürfen wegen ihrer zu langen Abbaudauer nicht auf den Kompostmüll. 

Liebwerk Holzzahnbürsten werden komplett in der Schweiz hergestellt – vom Bezug des FSC-zertifizierten Schweizer Buchenholzes bis hin zur Produktion.

 

Weiterlesen