Bio Partner

Natron Pulver

CHF 5.50
Size:
1 kg
500 g
250 g

Natron, genauer gesagt Natriumhydrogencarbonat (NaHCO3), ist ein Natriumsalz der Kohlensäure. Die meisten von uns nennen es Backpulver – wobei es nicht das Gleiche ist: Natron ist lediglich ein Hauptbestandteil von Backpulver, dem in der Verarbeitung allerdings ein Säurungsmittel (meist Zitronensäure) hinzugefügt wird.

Benefits

Mit Blick auf die gesundheitsfördernde Wirkung von Speisenatron machen sich die Menschen dessen basische Eigenschaft zunutze: Natron ist ein preiswertes und rezeptfreies Antazidum, das die Magensäure neutralisiert. In Wasser gelöst, trennt sich Natrium vom Hydrogencarbonat, das als Base den im Körper vorhandenen Säuren entgegenwirkt. Ein einfaches Hausmittel, um den Säure-Basen-Haushalt zu regulieren.

Zusätzliche Informationen

Natron wird längst nicht mehr nur zum Backen benutzt. Es kommt beim Putzen und in Kosmetikprodukten zum Einsatz oder ergibt ein antibakterielles Mundwasser. Gekauft werden kann Speisenatron in Pulver- und Tablettenform in Drogeriemärkten, Reformhäusern und Apotheken.

Rezepte

Natron-Kur zur Regulierung des Säure-Basen-Haushalts

Es gibt unterschiedliche Meinungen dazu, wie und in welchen Dosen Natron trinken einen gesundheitsfördernden Effekt hat. Die gängigste Empfehlung lautet, über den Tag verteilt ein bis dreimal ½ - 1 TL in Wasser gelöstes Natron zu trinken. Nach etwa zwei Wochen ist die Behandlung abzusetzen, damit es nicht zu einem Basen-Überschuss im Körper kommt.

 

Zitronenwasser
 

Natron-Zitronen-Kur

Hierbei wird ½ - 1 TL Natron in 250 ml lauwarmen Wasser gelöst und morgens nach dem Aufstehen (mind. 1h vor dem Frühstück) getrunken. Zehn Minuten nach dem Natronwasser werden dann einige Tropfen Zitronensaft in Wasser geträufelt und ebenfalls getrunken.
Die Kur sollte nicht länger als 30 Tage angewendet werden, danach muss eine mehrwöchige Pause erfolgen.

Weichspüler (günstig und umweltschonen!!)

200g Natron, 480ml Wasser, 240 ml Apfelessig, 3 - 4 Tropfen ätherisches Zitronen-, Lavendel- oder Rosenöl (optional)

1. Zitronen, Essig und Wasser in einer genug grossen Flasche einfüllen (Achtung: Schaumbildung!)
2. Optional ätherisches Öl hinzufügen, Flasche schliessen und durch Schütteln alles zusammen gut vermischen.
3. 60 ml dieser Mischung beim Waschen der Wäsche in das Weichspülfach hinzufügen