Unsere Mehle, unsere Getreide

Unsere Mehle, unsere Getreide

Was ist Mehl? 

Nahrungsmittelmehl ist ein Produkt aus dem Mahlen von Samen, Getreide oder Trockenfrüchten verschiedener Pflanzen. Es ist möglich, Weizenmehl, Mais, Reiskorn, Gerste, Hafer, Roggen, Kastanien, Mandeln, Buchweizen und vieles mehr zu erhalten. 

Verschiedenste Arten Mehl (Halbweissmehl, Ruchmehl, Weizenmehl, Vollkornmehl, Roggenmehl und andere Mehlsorten) werden von einem ganz besonderen Partner von uns geliefert. Die teilweise einzigartigen Kreationen können in unserem Online Shop sowie in unserem Laden in Basel erworben werden. Mit dem richtigen Mehl steht dem erfolgreichen Backen nichts mehr im Wege, entdecken Sie unsere Mehltypen im nächsten Abschnitt!

Welche Mehltypen gibt es?

Das gängigste Mehl, das in diversen Supermärkten und in fast jedem Haushalt zu finden ist, ist das Weizen Weissmehl Type 405. Diese Sorte ist eine von vielen, die wir auch anbieten. Dabei unterscheiden sich unsere Produkte von denen im Supermarkt jedoch enorm. Im Gegensatz zum gelberen Hartzweizenmehl erscheint das Mehl vom Typ 405 weisser und dünner. Dieses Mehl wird am häufigsten für die Herstellung frischer Teigwaren verwendet und viele Pizzaioli verwenden es für Pizza, obwohl wir in letzter Zeit die Wiederentdeckung anderer Mehle beobachten können. 

Zu den Sorten, die wir anbieten, zählt auch das Weizen Weissmehl Type 550 wie Pizza-Mehl, Roggenmehl, und Weizen Vollkornmehl (hoher Mineralstoffgehalt). Aber auch aussergewöhnlichere Sorten wie das Gelbweizenmehl Type 550, Schweizer Zopfmehl oder UrDinkel Vollkornmehl bieten wir in unserem Laden und online an. Ebenso gehören das UrDinkel dunkel Type 1050 sowie das UrDinkel hell Type 630 zu unserem Sortiment (Korns mit verschiedenem Ausmahlungsgrad). 

Unser Mehl wird lokal, mit grösster Sorgfalt, und generationenübergreifender Erfahrunghergestellt. 

Eine Neuheit ist ausserdem die natürliche Backhilfe, mit der eigene Kreationen noch besser gelingen. Egal ob Weizen oder Dinkel Gebäcke - mit der natürlichen Backhilfe gelingt es mit Sicherheit! Wer neben Bäckereiprodukten auch Pasta-Teig selbstmachen möchte, liegt bei unserem Hartweizen Teigwarenmehl genau richtig.

Mit wem wir zusammenarbeiten?

Unser Partner Kofmel Mühle AG aus Deitingen produziert verschiedenste hochqualitative Mehlsorten. Und das hat einen Grund: die Kofmel Mühle ist als Familienbetrieb in der dritten Generation tätig. So konnten sie ihre Fachexpertise nicht nur konstant an die nachfolgende Generation weitergeben, sie konnten ebenso auf dem bereits vorhandenen Wissen aufbauen und sich stetig weiterbilden. Herr Kofmel ist diplomierter Müller, Müller Techniker und Müller Meister. Ausserdem hat er berufsorientierend die Welt bereist und zahlreiche Mühlen in Betrieb genommen. Die Kofmel Mühle AG ist eine der wenigen Müller in der Schweiz, die Geräte besitzen, die Kernschalen der Dinkelspreuz entfernen können. So gibt es viele Bauern, die auf die Arbeit des Familienbetriebs setzen und ihr Dinkel dort zu verschiedenen Mehlen verarbeiten lassen.

Auch einzigartige Produkte werden bei der Kofmel Mühle hergestellt. Einige von ihnen sind nirgends anders erhältlich. Darunter zählt zum Beispiel die „Natürliche Backhilfe“, die bei geringster Zugabe im Brot- oder Zopfteig für luftige Backresultate sorgt.

Was ist Getreide?

In unserem Online Shop sowie in unserem Laden in Basel können verschiedene Bio-Getreidesorten gekauft werden. Viele von ihnen werden regional hergestellt und alle können mithilfe anderer Produkte nach dem Zero Waste Prinzip erwoben werden.

Getreide ist eine Gruppe von Gräserpflanzen, deren Getreidekörner essenzieller Bestandteil unserer Nahrung sind. Zu den bekanntesten Getreidearten zählen beispielsweise Roggen, Weizen und Gerste. Sie werden geerntet, wenn das Korn reif ist, und im Anschluss daran oft gemahlen damit es für die Verarbeitung in frisch gebackenem Brotgetreide verwendet werden kann. Ganze Körner werden ebenfalls für die Ergänzung von Salaten, Suppen, im Müsli oder Brot gebraucht.

Kein anderes Nahrungsmittel wird so ausgiebig verzehrt und so vielseitig verwendet wie Getreide. Das liegt vor allem daran, dass es zwei Eigenschaften aufweist, die für den Menschen unentbehrlich sind. Zum einen bietet Getreide einen hohen Nährwert. Zum anderen lässt sich Getreide sehr lange lagern. Auch wenn Körner über einen längeren Zeitraum nicht verarbeitet oder verzehrt werden, kann man sie zu jeder Zeit gebrauchen, um daraus frische Gerichte oder Brote zu kochen und backen.

Welche Arten von Getreidesorten verkaufen wir?

Bei unseren Getreidesorten wird jeder fündig, der gerne backt und kocht oder die Zutaten für ein leckeres Müsli verwenden möchte. Wir bieten Couscous für leckere Gerichte und Mahlzeiten zwischendurch an, haben aber auch traditionelle Getreidesorten in unserem Sortiment. Ob Dinkelkörner, Haferkörner, Haferflocken, Buchweizen, Roggen, Weizen oder Dinkel – bei uns wird jeder fündig, der sich gesund ernähren möchte.

Was machen unsere Getreidearten aus?

Viele unserer Getreide sind nach EU-Biostandards produziert und verarbeitet worden. Außerdem erhalten wir viele Sorten aus der Region. Dadurch, dass wir Lieferanten in der Schweiz haben, entfallen lange Lieferwege und wir können in engem Kontakt zu den Händlern stehen. Dabei sorgen wir auch dafür, dass das Getreide so gering wie möglich verpackt wird.

Wie kann das Getreide am besten transportiert werden?

Um unserem Zero-Waste-Prinzip zu folgen, bieten wir Leinen- und Baumwollsäcke an, die sich perfekt für den Transport unserer Getreidesorten eignen. So ermöglichen wir neben einem bewussten Genuss auch einen umweltschonenden Konsum.

Getreide mit hohem Glutengehalt: Weizen, Dinkel, Hartweizengriess und Kamut.

 

Einen Kommentar hinterlassen