50% Rabatt auf Versandkosten ! 50% Rabatt auf Versandkosten !

Italienische Küche mit Pasta FELICETTI und GRANORO: bei uns online kaufen!

Italienische Küche mit Pasta FELICETTI und GRANORO: bei uns online kaufen!

Wie lieben Italienische Küche! Amiamo la cucina italiana!
Wir sind zwei kochbegeisterte Menschen und haben eine gemeinsame Leidenschaft entdeckt: Liebe zum gesunden Kochen, dh viele Stunden in der Küche mit den besten Vielfalt Rezepten.

Wir kommen beide ursprünglich aus Süd-Italien, aber wir versuchen gerne
Spezialitäten und Rezepten aus allen Regionen zu kochen. Die italienische Küche bietet unzählige Genussmomente und Rezepte: italienische Küche von der Lombardei im Norden, Toskana, Ligurien, Neapel, Umbrien bis Sizilien, durch alle anderen Regionen und Ländern im Norden und Süden.
Wir haben viel von unseren Eltern gelernt, die lehrten uns die Geheimnisse ihrer Großeltern für die Zubereitung vieler schmackhafter Gerichte wie hausgemachte Nudeln zum Beispiel: "Spaghetti alla Chitarra" oder Tagliatelle "aglio & olio" (mit Knoblauchzehen und Olivenöl) in ihrer kleinen Küche. Sie lehrten uns vor allem die Zubereitung von Frischkäse wie Ricotta. Im Sommer versuchen wir uns an Tomaten-Sauce für den Winter zu versorgen (letztes Jahr haben wir 250 kg Tomatensauce produziert, dieses Jahr werden wir mehr machen). Wir tun unser Bestes das Menu zu variieren und die Antipasti immer mit saisonalen Produkten zu variieren und servieren. Der Auswahl von den besten frischen Zutaten, um den perfekten Caprese mit Mozzarella, Tomaten, nativem Olivenöl extra und Basilikum, ist nicht immer einfach. Die Herzen-Tomate müssen saisonal und ausreichend reif sein. Wir bevorzugen die fleischigen Ochsenherztomaten.
Wir sprechen hier von echten Hauptgerichten, die ohne Zusatz von Konservierungs- und Farbstoffen vorbereitet sind. Meine Frau erfrischt den Sauerteigstarter (Lievito Madre) für Brot und Pizza schon seit 4 Jahren und vorbereitet saisonale italienische Hauptgänge und Rezepten für Pizza, Focaccia, Bruschetta mit Knoblauch und andere Gerichte. In unserem Garten pflanzen wir viele Gemüse wie Paprika, Zucchini, Auberginen mit denen wir unsere Antipasti-Klassiker garnieren. Wir fügen normalerweise Gemüse zu Pastagerichten hinzu oder wir vorbereiten zB Konserve Zucchini eingemacht mit frischen Kräutern und Gewürzen. Die Rezepte reichen von Italienischen Vorspeise wie Antipasti mit Artischocken, handgemachte Gnocchi mit Mehl aus der Region, Suppen mit Pilzen, Pasta-Salat mit Spinat und ein gelegte Zwiebeln) Peperoni mit Knoblauch im Ofen, Minestrone mit Hülsenfrüchte aus Umbrien, Risotto mit piemontesischem Wein und Parmesan-Käse, hausgemachtes Pesto mit Pinienkernen, Parmigiano (wenig Salz) und Knoblauch, hausgemachten Nudeln, vegane Lasagne ohne Béchamelsauce (ganz wenig Butter, ohne Sahne) oder Lasagne Bolognese mit Ackerhack, Fisch mit Capri-Zitronen aus Italien, Polenta und Ossobuco mit Parmesan-Käse bis hin zum süsse Gebäcke wie Tiramisu-Dessert (mit Kaffee-Bohnen und frisches Mascarpone) und viele andere leckere Rezeptklassiker mit Fleisch (Salsiccia oder Wurst mit Pfeffer und Weisswein). Man kann hier locker eni 7-Gang-Menü vorbereiten!

In der letzten Zeiten haben wir mehr als 25 italienische Nudelmarken probiert, und die besten sind unserer Meinung nach FELICETTI aus Südtirol und Pasta GRANORO aus Apulien (Italien).

FELICETTI ist zweifelsohne die Beste. 

Die Gründe dafür sind einfach:

Wenn man die Verpackung öffnet, riecht man sofort den Duft vom Weizen aus den sonnigen Feldern Apuliens. Wenn man sie ins kochende Wasser wirft, verändert sich die Farbe des Wassers. Es setzt wenig Stärke frei, und das ist der Mehrwert. Das ist das Geheimnis, das uns der Chefkoch eines Restaurants anvertraut hat: Wenn die Nudeln nicht so viel Stärke abgeben, werden sie nie matschig, sondern bleiben in der Konsistenz gleichmäßig, man kann sie sogar 10 Minuten länger im Topf lassen ohne dass sie verkochen. Außerdem ist sie sehr bekömmlich und sehr verdaulich. Man kann mehrere Portionen essen und man wird trotzdem nie dieses schwere Magengefühl bekommen. FELICETTI-italienische Pasta ist perfekt für alle Gerichte, eine Qualitätspasta, die nicht nur in Italien von Sterneköchen verwendet wird. In der Schweiz ist sie noch nicht sehr bekannt, aber sie ist auf dem Weg dorthin.

FELICETTI stammt aus dem Val di Fiemme im Südtirol (Italien). FELICETTI verwendet 100 % italienischen Weizen (Apulien) und das Quellwasser der Dolomiten aus einer Höhe von 1000 m.ü.M. Außerdem ist die Pasta biologisch, was sie gleich noch gesünder macht. Verzicht auf Pestizide, die reine Luft und das pure Wasser aus den Quellen der Dolomiten, der biologische Weizen aus dem sonnigen Apulien sind schon Gründe genug, um Pasta FELICETTI zu essen. Aber nicht nur: FELICETTI verwendet vollständig recycelbare Papierverpackungen und nutzt die Solarenergie zur Herstellung der Nudeln, also ein absolut umweltfreundliches und nachhaltiges Konzept.

Pasta GRANORO wird aus ausgewähltem Weizen hergestellt, stammt zu 100% aus Apulien (Italien) und kann in Puncto Nachhaltigkeit absolut mit den FELICETTI-Nudeln mithalten. Tatsächlich wird alles in einer kurzen Lieferkette produziert, d.h. vom Anbau bis zur Ernte, über die Lagerung bis zur Produktion – alles findet direkt in Apulien statt. Für die Herstellung einer kräftigen, elastischen und duftenden Pasta wird ausschließlich hochwertigen Hartweizen mit einem hohen Proteingehalt verwendet.
Schon zu Römerzeiten war Apulien für ihre Getreideproduktion bekannt und ist bis zur heutigen Zeit so geblieben.

GRANORO ist eine Qualitätspasta mit intensivem Aroma und Farbe, typisch für sonnengetrockneten Hartweizen, mit der richtigen Dichte und einer ausgewogenen Kochzeit. Die besten Spaghetti-Rezepte für jeden Geschmack findet man in unserem Blog.

GRANORO verwendet außerdem recycelbare Papierverpackungen und produziert alles vor Ort (auf Italienisch: a km 0).

Buon Appetito mit der italienischen Küche!

 

Einen Kommentar hinterlassen