Focaccia mit ganz wenig Hefe und langer Führung

Zeitaufwand ca. 5 Minuten für Teigvorbereitung plus 6 bis 16 Stunden Gehzeit

Zutaten:

500g Pizzamehl 550 (oder 250g Dinkelmehl, 250g Pizzamehl 550)
  25g natürliche Backhilfe (optional)
   4g Hefe (oder nur 1g wenn man der Teig die Nacht hindurch gehen lässt)
300g ca. Wasser, lauwarm
1 EL Salz
Bio Olivenöl Extra Vergine
1 Rosmarinzweig

Mehl, natürliche Backhilfe (optional) und Salz in einer Schüssel zusammen vermischen. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen und dem Mehl hinzufügen. Nur mit einer Gabel so lange verrühren, bis das Wasser mit dem Mehl vermischt ist. Es entsteht ein eher grobkörniger Teig.

Schüssel mit ein wenig Olivenöl einölen und den Teig ca. 30 Minuten ruhen lassen (eine ganze Nacht, falls man nur 1g Hefe verwendet). Schüssel mit nassem Tuch oder Deckel zudecken. 

Danach das erste Mal falten: Mit nassen oder eingeölten Händen den Teig auf einer Seite anheben und auf die andere Seite falten. Schüssel um 90 - 180 Grad drehen und nochmals 30 Minuten ruhen und nochmals eine Runde falten.

Vorgang ca. acht Mal wiederholen, dazwischen den Teig immer 30 Minuten ruhen lassen.

Ein Backbleich leicht einölen und mit Griess oder Hartweizenmehl bestreuen. Den Teig vorsichtig mit den Händen von unten anheben und auf das Blech gleiten lassen (nicht kippen!). Durch leichtes Drücken mit den Fingern den Teig auf das gesamte Blech ausbreiten und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.

1-2 EL Olivenöl extra mit einem halben Glas Wasser vermischen, etwas Salz (ideal ist grober Meeressalz) hinzufügen und auf dem Teig verteilen. Rosmarinnadeln in den Teig drücken. Nach Belieben auch mit Oliven oder halbgetrocknete Tomaten belegen.

Ofen auf 240°C aufheizen und Focaccia in den Ofen schieben. Nach 10 Minuten Hitze auf 200°C reduzieren und für weitere 10 Minuten oder bis eine schöne goldfarbene Oberfläche entsteht fertigbacken.

Buon appetito!

Anita

Einen Kommentar hinterlassen